Chronik- & Archivwesen

Wir schaffen Quellen!

Mehr als 300 Tiroler ChronistInnen dokumentieren Aktuelles (Zeit-Chronik) und begeben sich auf Spurensuche, um positive Erinnerungskultur zu bilden und zu pflegen und das historische Gedächtnis zu stärken. Sie legen Sammlungen an, veröffentlichen Artikel in lokalen Zeitschriften und organisieren Bildungs- und Kulturangebote für den Ort zB Führungen, Ausstellungen, Vorträge.

Die Aufgabe der öffentlichen Kommunalarchive ist es, das Verwaltungsschriftgut geordnet und dauerhaft aufzubewahren und zum Teil auch zugänglich zu machen. Es geht hier vor allem um die Rechtsicherheit und die Nachvollziehbarkeit der Tätigkeiten der Gemeinde. Diese demokratiepolitische Aufgabe ist durch das Tiroler Archivgesetz geregelt.

Das Tiroler Bildungsforum unterstützt die Arbeit der Kommunalarchive und ChronistInnen durch Lehrgänge, Kurzseminare, Lehrfahrten sowie durch persönliche Beratung vor Ort.

Angebote & Initiativen

Tiroler ChronistInnen

Tiroler ChronistInnen

Die Tätigkeit der Chronistinnen und Chronisten, die in den Tiroler Gemeinden häufig auch im Team arbeiten, ist vielfältig. Sie dokumentieren Aktuelles und verfassen so eine Zeitchronik. Außerdem  begeben sie sich auf Spurensuche, um Erinnerungskultur zu pflegen. Das Chronikwesen in Tirol organisiert sich auf Bezirks- und Landesebene. Bezirksverantwortliche fördern den Erfahrungsaustausch, beraten ChronistInnen und organisieren Weiterbildungen sowie Veranstaltungen auf Bezirksebene. 

Veranstaltungen
Tiroler Gemeindearchive

Tiroler Gemeindearchive

TiGa – Das Archivinformationssystem für die Gemeinden Tirols
Das Portal TiGa („Tiroler Gemeindearchive“) ist ein einfaches Instrument, ohne hohen Aufwand Archivalien und Bilder auch gemeindeübergreifend zu verwalten und zu finden. Es wurde im Zuge des Inkrafttretens des Tiroler Archivgesetztes – TAG geschaffen und umfasst alle Gemeinden Tirols. Sowohl (historisches) Verwaltungsschriftgut wie Chroniksammlungen können dort öffentlich zugänglich gemacht werden.

Veranstaltungen
Chronistenbibliotheken

Chronistenbibliotheken

In den Spezialbibliotheken in Mötz, Telfs und Lienz findet man ein breites Spektrum an Dorf- und Gemeindebüchern, wichtigen Handbüchern und Nachschlagwerken, zahlreiche Zeitungen sowie eine Reihe von Dorfzeitungen sowie „graue Literatur“, die oft in großen Bibliotheken nicht vorhanden ist. Der Sammelbestand ist erweitert durch: Nachlässe, Autographen, Photographien und Bildpostkarten, Sterbebildchen, für Tirol relevante Briefmarken und Poststempel, Landkarten, Plakate, Videos, CDs, DVDs, Mitschnitte lokale TV-Stationen u.v.m.

Das Virtuelle Haus der Geschichte

Das Virtuelle Haus der Geschichte

Lebensgeschichtliche Interviews zu führen, diese auf Film pofessionell festzuhalten sowie die Ergebnisse zu veröffentlichen, ist das Ziel dieses Projektes. Das „Virtuelles Haus der Geschichte“ wird von Ruth Deutschmann und Ekkehard Schönwiese seit Jahren aufgebaut. Die filmischen Dokumentation umfasst mehrere hundert Interviews und zeichnet die Veränderung der Lebensumstände in der Vergangenheit bis hin zu gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklungen an.

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden!

Tiroler
Chronist

Jahresabonnement
4 Ausgaben jährlich
EUR 27,00

(inkl. Versand)

Die Fachzeitschrift „Tiroler Chronist“ ist ein seit 1980 vierteljährlich erscheinendes unabhängiges Fachblatt von und für ChronistInnen in der Provinz Bozen-Südtirol und im Bundesland Tirol. Es erscheint nunmehr seit fast 40 Jahren und gegenwärtig mit einer Auflage von mehr als 1200 Exemplaren.

Tiroler Chronist

Tiroler Chronist

Nr. 151

Service & Downloads

Hier finden Sie Informationsbroschüren zum Chronik- und Archivwesen.
Mehr hilfreiche Downloads für das Chronikwesen stehen auf der Seite der ChronistInnen
www.chronisten.tirol zur Verfügung.


redbox
Bei Fragen stehen wir Ihnen im TBF-Büro gerne zur Verfügung!

tiroler.bildungsforum@tsn.at
+43 (0)512 581465