28.10.2021

Gärtnern in Zeiten des Klimawandels

Hitze, Starkregen, Trockenheit – Unser Klima hat sich in den letzten Jahrzehnten spürbar verändert. Als Gärtnerinnen und Gärtner sind wir in der Lage, dieser Veränderung entgegen zu wirken. Mit unseren Gärten können wir an heißen Tagen für ein kühles Klima sorgen oder Starkregen auffangen und zurückhalten. Mit unseren Gemüse- und Kräuterbeeten können wir Lebensmittel produzieren, ohne dass dabei CO2 entsteht und mit Kompost können wir sogar Kohlenstoff im Boden binden. Matthias Karadar von Natur im Garten Tirol zeigt auf, wie wir im Garten gegen den Klimawandel gärtnern können und welche Möglichkeiten uns zur Verfügung stehen – von standortgerechten Pflanzen bis hin zu naturnahen Bautechniken. Der Nebeneffekt klimaangepasster Gärten: Neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen und schmackhafte Kräuter, Gemüse und Obst für uns Menschen.

Mit Unterstützung vom Land Tirol



Sie nehmen regelmäßig an unseren Veranstaltungen teil? Dann werden Sie Mitglied im Tiroler Bildungsforum. Damit können Sie vergünstigt oder kostenlos an unsere Veranstaltungen teilnehmen.
Ort:
Webinar
Webinar

Termin:
28.10.2021
Donnerstag, 19.30 bis 21.00 Uhr
(1 UE)


ReferentIn:
Matthias Karadar
Biologe und Projektleiter von Natur im Garten
Kosten:
Euro 5
Kostenlos für Mitglieder des Tiroler Bildungsforums
Kontakt:
naturimgarten@tsn.at

Anmelden

TeilnehmerIn:

Anzahl der TeilnehmerInnen:

RechnungsempfängerIn

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.
Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.
Ich möchte den Newsletter des Tiroler Bildungsforums erhalten.

Captcha-Code: