Vom Nutzen und der Schönheit heimischer Sträucher

Die Geschichte einer Wiederentdeckung. Lange Zeit waren heimische Gehölze im Garten verpönt: zu normal, zu gewöhnlich, zu unspektakulär. Mit dem allgemein steigenden Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein beginnt sich dieses Image langsam zu wandeln und man erkennt sie wieder, die unzähligen Vorteile, die uns heimische Wildgehölze bieten. Bereichernde Vielfalt Heimische Pflanzen – darunter unsere Wildsträucher – legen den Grundstein für mehr Natur im Garten, weil ihre Blüten, Blätter und Früchte allerfeinste Nahrung für vielerlei Tierarten bieten. Dadurch füllt sich der Garten mit Leben, unter anderem mit vielen Nützlingen, die uns wertvolle Dienste leisten. Aber auch wir selber können von den Wildgehölzen profitieren: gesundheitlich, kulinarisch oder einfach nur, weil ihr hübsches Aussehen unser Auge erfreut. Kulinarische Horizonterweiterung Schönes und Nützliches lässt sich in Form von Wildgehölzen perfekt zum Genussvollen verbinden!
An diesem Abend werden Informationen rund um heimische Wildobstgehölze vermittelt. Neben den Verwendungsmöglichkeiten in der Gartengestaltung, ihrem ökologischen Wert (z. B. als Bienennähr- oder Vogelschutzgehölz) wird vor allem ihre Anwendungsmöglichkeit für Küche und Keller bzw. ihr gesundheitsfördernder Aspekt erläutert. Einige Früchte kann man direkt vor Ort verkosten – entweder „original“ vom Strauch oder in verarbeiteter Form. Dazu gibt es interessante Rezepte – in ausgedruckter Form – zum Mitnehmen.
Der Workshop ist auf naturbegeisterte Hobbyköche und Naschkatzen abgestimmt, die ihren „Geschmackshorizont“ erweitern möchten.

Zeitpunkt: Donnerstag, 27. September 2018, 19.00 bis 21.00 Uhr
Referentin: Mag. Maria Siegl
Ort: Veranstaltungsraum im Feuerwehrhaus Erpfendorf
Kosten: kostenlos
Anmeldung bis 27.09 unter: es-kirchdorf@tsn.at