Für eine neue Kultur des Miteinanders

Der Nutzen der Soziokratie für gute Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung.

 

Wie lässt es sich gut in gemeinsamen Projekten arbeiten, so, dass alle eine Stimme haben und mitgestalten können? Welche Form der Organisation braucht es, um eine Kultur der Miteinanders unter Verschiedenen zu fördern und neue Möglichkeiten für gemeinsames Handeln und entscheiden zu entdecken? Für viele Projekte haben sich hier in den letzten Jahren die Prinzipien und Vorgangsweisen der Soziokratie bewährt. In einem zweiteiligen Workshop sollen die wichtigsten Prinzipien und Vorgangsweisen der Soziokratie, basierend auf der soziokratischen Kreismethode nach Endenburg, sowie – je nach Bedarf und Interesse - zusätzliche hilfreiche Methoden (systemisches konsensieren, Dialog, ...) vorgestellt und geübt werden.

Referentin: Dr.in Miachaela Moser, Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Departement Soziales der FH St. Pölten mit den Schwerpunkten Partizipation, Diversität und Demokratieentwicklung. Sie ist seit vielen Jahren u.a. in der Armutskonferenz aktiv, Soziokratie-Expertin in Ausbildung und lebt seit über vier Jahren im soziokratisch organisierten Wohnprojekt Wien

Weitere Informationen finden Sie hier: Programmfolder

 

Termine:
Workshop 1: Sa, 06. Oktober von 10.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Gemeinschaftsgarten Bunte Daumen in Kufstein
Inhalte: Grundprinzipien der Soziokratie, deren Grenzen un dPotential für die Anwendung in Gruppen und Organisationen, Übungen für die Umsetzung in der eigenen Praxis, Anwendungsmöglichkeiten in der eigenen Gruppe


Workshop 2: Sa, 23. Feber 2019 von 10.00 bis 17.00 Uhr    
Ort: Tiroler Bildungsforum, Spiegelsaal
Inhalte: Reflexion und Analyse eigener Erfahrungen mit der Anwendung, Vertiefung soziokratischer Prinzipien. Nach Bedarf und Interesse Vorstellen zusätzlicher hilfreicher Methoden (systemisches konsensieren, Dialog, ...)


Kosten (für beide Workshops): kostenloses Angebot für GemeinschaftsgärtnerInnen im Tiroler Netzwerk und Mitglieder des Tiroler Bildungsforums; € 50,-- für andere Interessierte

Anmeldung und Information: bis 28. September bei der Servicestelle Gemeinschaftsgärten
mail: gemeinschaftsgaerten.tirol@gmail.com, tel: 0664/88467006

Begrenzte Teilnehmerzahl!

 
Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung