Aktion „Tirol blüht- mit Natur im Garten“ 4 PreisträgerInnen in Osttirol

Die 2014 neu ins Leben gerufene Initiative „Natur im Garten“ des Forums Blühendes Tirol setzt sich zum Ziel, die Potentiale der weit über 100.000 Gärten Tirols als naturnahe Trittsteine in einer intensiv genutzten Kulturlandschaft vermehrt zu nutzen.

Dies zu erreichen gelingt bei Verzicht auf Kunstdünger, Pestiziden (z.B. Roundup) oder Torf (dafür werden Moore unwiederbringlich zerstört). Die Verwend­ung heimischer Obstgehölze und Blütensträucher, anstelle etwa von Thujen, fördert die Vogel- und Insektenfauna wie auch ein Totholzhaufen oder Nützlings­hotel. Naturstein­mauern, Gartenteiche, Gemüsebeete, gepflasterte Wege statt Asphalt oder begrünte Fassaden und Dächer zählen ebenso zur möglichen Ausstattung eines naturnahen Gartens.

„Auch 2015 wird die kostenlose Aktion fortgesetzt, interessierte Gemeinden und Gartenbesitzer können sich dazu unter www.tiroler-bildungsforum.at anmelden“ so der Bezirksvorsitzende DI Gerald Altenweisl.