WIK:I Kompetenzanalyse - Finde deine Talente!

WIK:I: “Was ich kann durch informelles Lernen”

  • Du passt öfters auf deine kleine Schwester auf? - Das zeigt deiner zukünftigen Chefin/deinem zukünftigen Chef, dass du Verantwortung übernehmen kannst.
  • Du schießt im Fußballverein Tore für deine Mannschaft? - Dein sportlicher Ehrgeiz lässt sich auch im Berufsleben zielbringend einsetzen.
  • Oder deine Gitarre und du seid unzertrennlich? - Ein Musikinstrument zu erlernen erfordert viel Geduld und Genauigkeit – und beides bringst du mit.

WIK:I ermöglicht dir, deine informell erworbenen Kompetenzen zu erfassen und darzustellen
Nicht alles wird in der Schule gelernt, viele Fähigkeiten entwickeln sich eigenständig in der Freizeit, im Familien- oder Freundeskreis oder durch Hobbys und sind einem selbst gar nicht bewusst.
In einem angeleiteten Gespräch und mit Hilfe von verschiedenen Unterlagen erarbeiten Jugendliche allein, zu zweit oder in der Kleingruppe gemeinsam ihre Stärken. Sie reden darüber, was sie gerne machen und wofür sie sich interessieren. Miteinander wird ein Kompetenz-Zertifikat erstellt, welches die Jugendlichen entweder für sich selbst behalten oder auch einer Bewerbung beilegen können.

Du interessierst dich für einen WIK:I-Workshop?
Wenn du daran teilnehmen möchtest, solltest du mindestens 14 Jahre alt sein und dir für 4 Stunden Zeit nehmen können.
 

Termine: werden gerne nach Absprache vereinbart - auch außerhalb Innsbrucks (mind. 4h Dauer)
Alter: ab 14 Jahre
Gruppengröße: 1 bis max. 4 Personen (gerne können sich Jugendliche mit ihren FreundInnen gemeinsam anmelden)
Kosten für den Workshop: keine
Anmeldung: tiroler.bildungsforum@tsn.at oder Tel. 0512/581465


Nütze die Möglichkeit, um dich bei Job-Interviews noch besser präsentieren zu können! WIK:I hilft dir dabei!

Hier kann der Flyer heruntergeladen werden!

Beispiele (Muster) für ausgefüllte WIK:I Nachweise:
Männlich, 16 Jahre
Weiblich, 17 Jahre

WIK:I ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familien und Jugend in Kooperation mit dem Ring Österreichischer Bildungswerke und dem Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos.